Internationale Politik

Die zunehmende Globalisierung bedeutet für die indigenen Völker meistens eine Einschränkung in ihrer Lebensweise. Transnationale Konzerne dringen in ihren Lebensraum ein, so dass eine Organisation für die indigenen Völker unumgänglich ist. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts gründeten sich immer mehr Organisationen. Es wird immer wichtiger, sich auch auf internationaler Ebene Gehör zu verschaffen, um sich grundlegende Rechte zu sichern. Im Folgenden werden die wichtigsten Konventionen, von denen die indigenen Völker betroffen sind, kurz dargestellt. Weiterführende Links sollen die Thematik detaillierter veranschaulichen.

 

 




COP 18 in Doha


COICA bei der COP 18


Indigene auf internationalen Konferenzen


Vortrag von indigenen Vertretern


Indigene veranschaulichen ihre Forderungen


Aktives Publikum